Die nächste Gewerbeschau/-tag ist für das Jahr 2025 vorgesehen

Liebe Gwerblerinnen und Gwerbler des GVH

Am 17. Januar 2022 hat sich das OK HOMBI 2020 getroffen und das weitere Vorgehen bezüglich unseres «Gewerbetags der offenen Türen» besprochen. Aus pandemischen Gründen mussten wir den Gewerbetag bekanntlich vom 2021 ins 2022 verschieben. Vorgesehen war, den Anlass dieses Jahr im Mai durchzuführen.

Zurzeit ist zwar zu erwarten, dass der Bundesrat grössere Lockerungen plant. Dennoch ist das OK zum Schluss gekommen, dass die Lage für das «Hochfahren» der Organisations-Tätigkeiten zu unsicher ist. Wir glauben bei allem Optimismus nicht daran, dass die Lage stabil bleiben wird.

Daher sind wir überzeugt zum Schluss gekommen, auch dieses Jahr auf den Anlass zu verzichten!

In unserem Budget sind Totalausgaben in der Höhe von CHF 42'000 prognostiziert. Davon wurden für die bisherigen Vorbereitungsarbeiten bereits CHF 19'853.47 aufgewendet. Gesamthaft sind von den angemeldeten Teilnehmenden CHF 35'540 einbezahlt worden. Ein «Hochfahren» der weiteren Organisationsarbeiten hätte zur Folge, dass in kürzester Zeit ein grosser Teil der Restkosten ausgegeben werden müsste. Und wenn dann wieder Corona-Restriktionen verfügt werden sollten, sind die einbezahlten Beitrags-Kosten verloren. Das können und wollen wir in der aktuellen Situation nicht verantworten.

Ja und wie soll es nun weitergehen?

Das OK hat daher entschieden, den Gewerbetag der offenen Türen kein weiteres Mal zu verschieben, sondern erst wieder im Jahr 2025 einen gewerblichen Anlass zu organisieren. So wird unser 5-Jahres-Rhythmus eingehalten. Ob im Jahre 2025 eben dieser Gewerbetag oder eine Ausstellung im herkömmlichen Sinne stattfinden soll, muss zu einem anderen Zeitpunkt entschieden werden.

In der Hoffnung auf euer Verständnis wünsche ich euch allen ein erfolgreiches Jahr und verbleibe

mit herzlichem Gruss
OK-Präsident, Max Baur

 

Kommentare sind geschlossen.